Start // DE // Triebstrangsysteme // Ohne Getriebe //

Ohne Getriebe

Der kompakte Triebstrang

Bei getriebelosen Anlagen werden vielpolige Synchrongeneratoren verwendet. Diese werden direkt mit der Nabe des Rotors verbunden. Dadurch baut der Triebstrang sehr kurz.

Für die Entkopplung von Nabe und Generator-Rotor hat ESM die elastomer-hydraulische Kupplung entwickelt. Damit können hohe Drehmomente übertragen werden und gleichzeitig ein radialer Versatz von Nabe und Generator-Rotor ausgeglichen werden.


Neben Kupplungen kommen Haubenlager und Entkopplungselemente für die Pitchsteuerung zum Einsatz. Mit unseren Schwingungstilgern können Töne im Schallspektrum und die Schwingungsamplituden der 1. und 2. Turmeigenfrequenz deutlich reduziert werden.