Start // DE // Produkte // Kupplungen //

Elastische Kupplung im Antriebstrang von Windkraftanlagen

Elastomerkupplung

Die Elastomerkupplung im Antriebstrang kann auf begrenztem Raum sehr hohe Drehmomente übertragen. Damit können in Windkraftanlagen mit Vierpunktlagerung Zwangskräfte vom Getriebe ferngehalten und Körperschallübertragung über die Rotorwelle verringert werden.
Elastomerkupplung

Elastomerhydraulische Kupplung

Mit der elastomer-hydraulischen Kupplungen können sehr hohe Antriebsmomente übertragen werden. Durch den Einsatz von elastomer-hydraulischen Elementen in nur einer Ebene kann ein radialer Versatz der beiden Wellen bis zu 2mm ausgeglichen werden. Damit kann die Antriebswelle realtiv kurz und damit kostengünstig ausgeführt werden. Es ist möglich drei oder mehr Elemente zu verwenden, die in zwei unabhängigen Hydraulikkreisen zusammengeschlossen sind. Über die Bewegung der Flüssigkeit kann zusätzliche Dämpfung ins System eingebracht werden.
Durch zusätzliche Maßnahmen ist es möglich Lastspitzen, die z.B. durch einen Kurzschluss hervorgerufen werden können, mit reduzierten Kräften zu übertragen.
Einbau-Beispiel
Elastomerhydraulische Kupplung